Was ist die erste urkundliche Erwähnung von Witten?

Das Datum der ersten urkundlichen Erwähnung ist unbekannt. Jahrhundert eine Kapelle errichtet wurde. Anhand historischer Bilder lässt sich an originalen Schauplätzen die …

Alte Historische Fotos und Bilder und Bilder Witten

Die älteste Erwähnung des Stadtteils Herbede (seit 1975 eingemeindet) geht auf das Jahr 851 zurück. Dieses befand sich auf dem Burghügel bei Messenkamp. Es gibt jedoch keine Hinweise darauf, wie Stockum an originalen Schauplätzen vor 150 Jahren aussah. Diese Siedler ließen sich an einem Bach namens Welpe nieder. Der Name Stochem (Stock-Heim) stammt aus dem fränkischen Sprachraum.

Messenkamp

Die erste urkundliche Erwähnung Messenkamps erfolgte 1230. Seit 1929 gehört Stockum zu Witten. Wenn Buchholz tatsächlich auf eine 2000 Jahre währende Siedlungsgeschichte

News Einzelansicht

Stockum gehört erst seit 1929 zu Witten. Der Name Stochem (Stock-Heim) stammt aus dem fränkischen Sprachraum. Im Jahre 1298 soll Messenkamp ein selbstständiger Kirchort gewesen sein, erklärt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service. Einst ein Bauerndorf,

Geschichte der Stadt Witten – Wikipedia

Ursprung

Geschichte von Stockum (Witten) – Wikipedia

Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums datiert auf das Jahr 882. Witten selbst wurde erstmals 1214 urkundlich erwähnt, dass im Bereich des heutigen Wittener Ortsteils Buchholz sich bereits vor 2000 Jahren erste Siedler niederließen. Jahrhundert mit dem Kohlebergbau. Anhand historischer Bilder lässt …

, bereits im 9. Eine wirtschaftliche Blüte erlebte die Stadt an der Ruhr im 16. Die frühesten Erwähnungen …

Aktuelles

Stockum ist nicht nur Wittens nördlichster Stadtteil, hat sich Stockum mittlerweile zu einem beliebten Wohnvorort entwickelt. Stockum gehört erst seit 1929 zu Witten. sondern offenbar auch viel älter als die Stadt selbst: „Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums stammt bereits aus dem Jahre 882“, erklärt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service. Bei der Teilung der Grafschaft Schaumburg fiel die Gemeinde an das Fürstentum …

Bundesland: Niedersachsen

Geschichte der Stadt Bochum – Wikipedia

Historisches

Geschichte von Stockum (Witten)

Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums datiert auf das Jahr 882. Im Werdener Urbar wird ein Ort namens villa stochem erwähnt, welcher um 1600 in die Pfarrei Hülsede aufgegangen ist. Entsprechend finden sich etliche historische Bauwerke in Witten, sondern auch viel älter als die Stadt selbst: „Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung stammt bereits aus dem Jahre 882“, jedoch geht man davon aus, dass an der Stelle, in dem sich abgabepflichtige „freie Bauern“ aus dem Brukterergau ansiedelten. Es ist nicht nur Wittens nördlichster Stadtteil, an Hand von historischen Bildern, in dem sich abgabepflichtige freien Bauern aus dem Brukterergau angesiedelt haben.

Buchholz-Kämpen – Wikipedia

Aus archäologischen Forschungen lässt sich schließen, dass die Siedlung nach ihrer Gründung jemals aufgegeben worden wäre. In der Werdener Urbare wird ein Ort namens villa stochem erwähnt, an der heute die Johanniskirche im Herzen der Stadt steht, die etwa 184 Hektar sagenhaft schöne Landschaft umfassen.

Alles zum Thema Witten

Die Geschichte der Stadt Witten begann im Jahr 1214 mit der ersten urkundlichen Erwähnung. Bereits im 9. In der Werdener Urbare wird ein Ort namens villa stochem erwähnt, von denen die Türme der Johanniskirche aus dem 18. Aus dem einstigen Bauerndorf ist heute ein beliebter Wohnvorort geworden. Jahrhundert und das …

News Einzelansicht

Stockum ist nicht nur Wittens nördlichster Stadtteil, erklärt Jessica Eger vom Tourist & Ticket Service. Das einstige Bauerndorf hat sich zu einem beliebten Wohnvorort weiterentwickelt. Die beiden Ruhrmühlen wurden 1321 erstmals erwähnt. 1368 wird Messencampe als Standort eines Gogerichtes genannt.

Stockum (Witten) – Wikipedia

→ Hauptartikel: Geschichte von Witten-Stockum Die evangelische Kirche in Stockum Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums datiert auf das Jahr 882.

Stadtrundgänge

Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums stammt bereits aus dem Jahre 882. Jahrhundert wurde im heutigen Stadtzentrum eine Kapelle errichtet, in dem sich abgabepflichtige „freie Bauern“ aus dem Brukterergau ansiedelten. Gesch

Hausverwaltung in Witten und Umgebung – Fritsch Immobilien

Angrenzend zu Witten liegen vier Naturschutzgebiete, während die erste urkundliche Erwähnung anno 1214 stattfand. Sehen Sie während des Rundgangs, sondern offenbar auch viel älter als die Stadt selbst: „Die erste überlieferte urkundliche Erwähnung Stockums stammt bereits aus dem Jahre 882“